Das erste Release für das Label Récits de Mars kommt von Several Definitions


RDM001 Cover

„Ich war davon inspiriert, neue Sounds mit neuen Techniken zu produzieren“, sagt Several Definitions. Er habe viel beim Livespielen mit seinen Synthesizern aufgenommen: „Das hat Spaß gemacht! Ich wollte meine Komfortzone verlassen, das hilft mir, meine Musik besser zu machen.“ Produziert wurde die Kollektion in seinem Homestudio. „Ich produziere gerne zu Hause“, so der Schweizer, „weil ich den Computer einschalten kann, wenn ich eine Idee habe und keine Zeit verliere. Super gut für mich, weniger gut für meine Freundin.“ Benutzt hat er einige analoge Sounds wie Korg Minilogue, Moog Sub37 und die Dreadbox NYX – sein Favorit. „Ich habe auch einige VSTs wie Diva oder Kore Player verwendet.“ Veröffentlicht wird die EP am 25. Januar 2018 via Récits de Mars. Das Imprint gründete er mit einem seiner besten Freunde: „Wir mögen den gleichen Sound, also ist es toll, das Label mit ihm zu teilen!“

Tracklist:

01. Several Definitions – Percepetions (Clint Stewart Remix)
02. Several Definitions – Perceptions (ENØS Remix)
03. Several Definitions – Perceptions
04. Several Definitions & LaMeduza – Respire
05. Several Definitions & LaMeduza – Respire