Treibend und nicht zu hektisch – „I See Why“ von MANTU ist draußen


ART_MANTU - I See Why_3000x3000

Die Idee zu seiner neuesten Nummer kam MANTU beim Yoga: „Ich arbeite gerade an einem neuen Sportprogramm, wo Musik und Sport zusammen verbunden wird: Deep House Yoga. Bei den Übungen mit unserer Trainerin Steph Jäksch kam mir die Ideen, einen eigenen Song zu machen, der genau dazu passt.“ Die Nummer „I See Why“ sollte treibend und trotzdem nicht zu hektisch sein. „Aber ich wollte auch, dass ich ihn auflegen kann und er in meine Sets passt. Die eierlegende Wollmilchsau sozusagen. Nach den ersten Feedbacks scheint das gelungen zu sein.“ Das Stück enstand in Berlin: „Wir haben uns ganz auf die Stimmung und die Atmosphäre fokussiert. Nach der Musik habe ich eine Sängerin mit Wurzeln aus Sri Lanka gefragt, ob sie einen Song schreiben kann, und ich bin sehr zufrieden damit. Der Track hat einen ganz eigenen Vibe.“

Remixe in der Mache

Veröffentlicht wird der Track auf dem Imprint 1st Strike Deep: „Das Label ist ganz neu und fresh. Ich habe es selbst gegründet, um meine eigene Musik so zu releasen, wie ich es genau will. Mir ist es wichtig, alle Freiheiten zu haben und ich weiss, dass niemand sich so sehr dahinter klemmt, wie ich selber. Es werden hier auch Tracks von meinen Freunden released. Gerade habe ich Songs von Aki Bergen und Matchy gesigned, auf die man sehr gespannt sein kann. Das Label wird eine ganz eigene Position in der Szene bekommen, ich möchte authentische Musik releasen, die sowohl einen elektronischen Clubappeal haben, aber auch mit Inhalten und Texten etwas aussagen.“ Remixe zum Werk sollen ebenfalls noch kommen: Aktuell arbeitet AGENT! an seiner Version, die im Spätsommer released wird. „Und da kommen noch so einige mehr, die ich aber noch nicht verraten will“, sagt MANTU. Der Track komme bei Remixern sehr gut an, weil es viele starke Parts gibt, auf die man sich stürzen kann in der Produktion.

„Roland Clark ist eine Legende“

Ansonsten hat der Berliner noch zwei weitere Singles in der Mache: „Roland Clark wird auf meinen nächsten Song singen, er hat die fertige Produktion bereits vorliegen und ich freue mich sehr auf seine Ideen. Er ist eine Legende und wir kennen uns noch gut, nachdem ich seine „I Get Deep“ Remixes neu released hatte.“ Des Weiteren will er auch mit seinem Get Physical-Freund Thomas Gandey sprechen: „Mit dem ich schon mal einen Track zusammen released habe, ob er auf den nachfolgenden Song Vocals beisteuern will. Es wird in nächster Zeit also einiges kommen, auf das man gespannt sein kann.“

Erhältlich ist der Track seit dem 27. Juli 2018 via Beatport.

Tracklist:

01. MANTU – I See Whay