Schamanische Kulturen aus allen Ecken der Erde – Wasca veröffentlichen ihr Album „Desert Call“ auf Underyourskin


UYSR053_artwork

„Wir wurden hauptsächlich von dem sprichwörtlich brennenden Vibe inspiriert – von den Sonnenaufgängen bis hin zu den Sonnenuntergängen“, verraten Maxime Lenik und Christophe Bollé zu ihrem Album „Desert Call“. Die beiden Musiker, die unter dem Alias Wasca agieren, erlebten in diesem Jahr das dritte Mal den Burning Man im US-Bundesstaat Nevada. „Das ist der Grund, dass wir dem Longplayer den Titel „Desert Call““, so das Duo, das damit einen Bezug zur Black Rock City aufstellt. Die Kollektion ist mit zwölf Werken bestückt, die in Leniks Studio aufgenommen wurden: „Wir haben den Mix gemacht, bevor wir im Pschent Studio mit Michel Avanier (einem berühmten Pariser Tontechniker) an der Buddha Bar und der Cost Compilation Series gearbeitet haben.“

Sensibilität von Körper, Geist und Seele

Die Zusammenstellung ist eine Reise voller Klänge und Traditionen geworden, die mit hypnotischen Techno-Beats vereint werden. Das temperamentvolle Pariser Duo erforscht dabei schamanische Kulturen aus allen Ecken dieser Welt und verfeinert die Werke mit den Eindrücken ihrer persönlichen Reisen und Lebenserfahrungen. Ihre kombinierten Kulturen bieten eine neue Interpretation von folkloristischen Gesängen und Musik, um die Sensibilität von Körper, Geist und Seele einzufangen. Veröffentlicht wird das Album am 15. Dezember 2017 über Underyourskin Records. „Wir haben von Künstlern, denen wir folgen, vom Label viel erfahren – besonders durch Satoris Album“, erklärt das Gespann. „Wir wollten die beiden Labelbetreiber – und prompt spielte Just Emma in Paris. Es war die perfekte Gelegenheit, sie kennenzulernen. Wir sprachen mit Alex und fanden heraus, dass wir viele gemeinsame Leute kannten, tauschten unsere Kontakte aus, schickten ihm diese Tracks und er brauchte nur zwei Tage, um zu antworten, dass sie alle als Album veröffentlichen wollen.“ Vorab zum Release verschenken sie den Titeltrack via SoundCloud. Das Release eines nächsten Longplayers ist schon in Planung: „Wir haben ein zweites Album fertig und ein paar Tracks, die wir nach der Veröffentlichung des Albums signen werden. Ein Remix zum Track „Ale’l vefa“ für Wildfang Recorss und Sander (Resident-DJ der Ayahuasca-Party in Paris) ist auch schon fertig.“

Das Album ist bereits im Vorverkauf erhältlich.

Tracklist:

01. Escape (Desert Scene Intro)
02. Romantik
03. Fisu
04. Lullaby
05. Kadangyan
06. Sakura
07. Daydream
08. Footsteps
09. Desert Call
10. Pandei
11. Erato
12. Abun