Eine Reise voller Geheimnisse auf Ibiza – das WooMooN-Set von Uone


uone

„Ich spiele seit Jahren auf dem BOOM Festival in Portugal ausgedehnte, melodische und intergalaktische Musik“, erzählt der Australier Uone, „und eines der WooMooN-Mitglieder war 2016 bei mir.“ Pinka war derjenige, der ihn vorschlug, bei einer Ausgabe der Veranstaltungsreihe WooMooN zu spielen – und das geschah am 16. Juli 2017. Die Tracks seinem Set repräsentieren die Art von Tanzmusik, auf die Uone gerade steht: eine Mischung aus deepen und sexy-klingenden Tribal-Rhythmen mit exotischen Voodoo-Percussions und einem Hauch von Sommerliebe. „Im Vorfeld zum Gig gab es eine lockere Vorstellung, aber für mein Debüt-Set auf der Insel Ibiza wollte ich das Gefühl einfangen, die Tanzfläche auf eine Reise voller Geheimnisse zu schicken, aber gleichzeitig Platz für einen Tribal Dance zu machen“, so der australische Produzent.

„Die Natur ist wirklich ein König!“

Natürlich gehören alle Tracks des Sets zu seinen Favoriten, aber wenn er eine Nummer herauspicken müsste, dann wäre es „Birds“ von Gruuve. „Das ist wirklich außergewöhnlich, dass ein Vogel das Geräusch der Kettensäge machen kann, oder das Geräusch des Kamerablitzes. Die Natur ist wirklich ein König!“ Zu den Tracks, die er aktuell gerne und häufig spielt, gehören seine Nummer „Caly Jandro“, die er mit Rokia und Highway Beauty für Beat & Path Recordings aufnahm, „Tribal Paradise“ in der Version von Dreems und Beth Lydis Stück „Quando“, erschienen auf Heinz Music. „Ansonsten arbeite ich gerade viel an meinem neuen Label: Beat & Path. Wir haben viele Talente aus Australien und Neuseeland, und ich will ihnen helfen, ihre Musiker bekannter zu machen“, so Uone.

Tracklist:

01. Pink Floyd – Set The Controls For The Heart Of The Sun (WooMoon Galatic Edit)
02. Paulo Olarte – Solo Dejate Llevar (Switchdance Remix)
03. Rub A Dub – Rebel Drum
04. Gruuve – Birds
05. Joeski – Babylon
06. NU – Man O To (Be Svendsen Remix / Uone Edit)
07. Dennis Cruz – Feeling High (Samu.l Remix)
08. Todd Bodine – Flashback
09. Boris Brejcha – Everyone Wants To Got To Heaven (D-Nox & Beckers Mix) vs. Radio Slave – The Clone Wars Accapella (Uone Edit)
10. Peter Horrevorts – Birthschoolworkdeath
11. The Superman Lovers – Baroud
12. Beth Lydi – Quando
13. Riva Starr & Denis Cruz – A Jem Be
14. Micro Niemeier_- Night Call (Adler Finn Remix)
15. Matt John – The Keys
16. Depeche Mode – Enjoy The Silence
17. Daniel Bortz & Sascha Sibler – Color Of Love
18. Fink – Maker (Mario Aureo Acoustic Sunday Sofa Edit)