Von traditionellem Detroit-Techno bis hin zu avantgardistischen Klängen – Woo York zu Gast in der Romy S.


** Wir verlosen 2*2 Tickets **

Was darf’s denn sein? Techno der alten Schule, zeitgemäßer House-Sound, oder doch lieber futuristische Klänge? Wenn’s nach Woo York geht, dann lautet die Antwort: na, alles natürlich! Dementsprechend abwechslungsreich klingt es, was das Duo aus Kiew da so fabriziert. Ihre weltweite Fanbase wächst von Gig zu Gig, und das wird in der Romy S. nicht anders sein.

wooyork

Wer mal einen Blick auf die Diskografie von Woo York wirft, der merkt schnell: Das ukrainische Duo muss vor Kreativität ja förmlich übersprudeln! Alle zwei Monate eine neue Platte, das ist bei Andrew und Dennis nix Ungewöhnliches. Kein Wunder, die Beiden haben ja auch einen riesigen Pool an Ideen, aus denen sie Inspiration ziehen können: Anstatt sich nur auf ein Subgenre einzuschießen, schauen sie auch über den Tellerrand hinaus. Von traditionellem Detroit-Techno über aktuelle Sounds bis hin zu avantgardistischen Klängen lassen sie alles in ihre Tracks einfließen, was ihnen gefällt. Dabei würfeln sie aber die verschiedenen Styles und Epochen der Technogeschichte nicht einfach wahllos zusammen, sondern stricken daraus fein abgestimmtes Partymaterial. Das kann dann sowohl nach Peaktime-Banger als auch nach visionärem Sound-Experiment klingen. Alle Tracks haben dabei aber gemeinsam, dass sie die Clubber auf den Tanzflächen dieser Welt zur bedingungslosen Ausflipperei bringen. Weil sie mittlerweile international so gefragt sind, landeten sie bei Resident Advisor in den Top 40 der Live Acts des Jahres 2016. Verdient, wie wir finden! In ihrer Heimatstadt Kiew gelten die Jungs schon seit 2009 als echte Helden der elektronischen Musik. Zu dieser Zeit erschienen auch ihre ersten Platten, die bald schon auf so wichtigen Labels wie „Dystopian“, „Soma“ und „Life And Death“ veröffentlicht wurden. Klar – jeder will schließlich etwas vom mitreißenden, melodiösen und gleichzeitig trippigen und dunklen Sound von Woo York etwas abhaben. Und das wollen wir von der Romy jetzt auch endlich! Woo York haben uns erhört – und bringen in dieser Nacht ihre Studio-Hardware mit, um mit einem Live-Set unsere Ohren zum Schlackern zu bringen!

Den Support übernehmen zum einen Minimalte und Karaat, die seit 2008 nicht nur Stuttgart, sondern auch alles drum herum mit ihren abwechslungsreichen Sets unsicher machen – im besten Sinne, natürlich. Egal ob crispy Techno, Deep House oder reduzierter Electro, bei den Beiden kommt auf die Teller, was 100%ig groovt. Sie beschallen nicht nur alle wichtigen Elektronik-Clubs und -Events in Stuttgart, sondern sind in ganz Süddeutschland gefragt – wer einmal die unbändige Energie ihrer Sets erlebt hat, versteht, warum! Kürzlich gaben sie sogar ein gefeiertes Gastspiel im legendären Berliner Club Tresor. Mit ihrer Künstlerplattform „Locomotion“ und der dazugehörigen Partyreihe „We are LCMTN“ sind sie erfolgreicher denn je – und wir freuen uns drum umso mehr, die Jungs in der Romy begrüßen zu dürfen! Zum anderen ist Cruzo Lively an der Support-Front mit am Start. Mit seinem hypnotischen, treibenden Deep – Techno-Sound beschallt er momentan alle wichtigen Elektronik-Clubs der Stadt, darunter natürlich die Romy, aber auch Toy, Climax, Kowalski und Romantica. Außerdem wird der Plattenfanatiker auf dem SEMF 2017 mit dabei sein! Watch out for him – and listen up!

Was? A Night with Woo York
Wann? Samstag, den 30. September 2017 ab 23:00 Uhr
Wo? Romy S., Langestr.7, 70173 Stuttgart
Wer? Woo York live, Minimalte & Karaat, Cruzo Lively

Wir verlosen 2*2 Gästelistenplätze! Was müsst ihr tun? Entweder schreibt ihr einen Kommentar mit eurer Emailadresse oder ihr schickt einfach eine Email mit eurem kompletten Namen und dem Betreff ( Afterlife! ) an win@trndmusik.de!