Auf einer leichtern Reise mit rhythmischer Tanzstruktur – Alec Troniq released „Esqape“


Esqape-Artwork-FULL-SIZE

„Falk Louis kommt aus einer ganz anderen Musikrichtung“, erklärt Alec Troniq, „beim Studiobesuch zeigte er mir Ansätze der „On The Run“-Songidee, die mich sofort mental wegbliesen.“ Beim Experimentieren fand der Musiker einen harten künstlerischen Kontrast spannend: „Es turnt mich immer ab, einfach nur Elemente zu kombinieren, die nach den gängigen Hörgewohnheiten „zueinander passen“. Falk tickt da ähnlich, also haben wir das gemeinsam vollendet.“ Das Resultat findet sich in der EP „Eqape“. Die gleichnamige Original-Nummer entstand aus einer Laune, mit einem alten Synthie aus meinen Anfangstagen zu schrauben: „Und vor allem, mal nicht melodisch und harmonisch zu arbeiten.“

Die leiernden Synths lassen’s kribbeln

Entstanden sind die Werke via Voicemails zwischen Louis in Berlin und ihm in Alectropolis, über ein halbes Jahr hinweg, wie er selbst gerne sagt. „Von meiner rollenden Techno-Interpretation von „On the Run“ war er sofort angetan, wir haben aber noch ewig alternative Chords, Melodien und Finetunings hin und her geschickt.“ Irgendwann sagten sie: „Jetzt müssen wir auch mal aufhören, sonst entsteht daraus noch ein ganzes Album.“ Nachdem der Track lange gären musste, erfüllte sich anschließend kurzfristig sogar noch sein Traum des Cascandy-Remixes: „Und seine typisch leiernden Synths kribbeln mich total.“ „Esqape“ entstand dagegen sehr eruptiv und intuitiv im exzessiven Schraub-Wahnsinn. „Wie das eben so ist, wenn ich allein und ohne Aufsicht bin“, führt Troniq aus.

bleu007_Cover

Released werden die Werke auf Sacrebleu, das Label von AKA AKA: „Die Boys schrieben mich an und meinten, dass sie seit Jahren meine Musik rauf und runter spielen und meinen Liveact endlich mal auf ihre Labelparty buchen wollen. Hannes zeigte mir dann dort, dass er fast alle Tracks meiner fast 15-jährigen Discografie immer auf dem Phone bei sich trägt. Dann tiefe Gespräche über Gott und die Welt, die spontane Idee zu einem Release; ich hatte diese Nummer „On The Run“ in petto, die allen anderen Labels zu heikel war; dann kam eins zum anderen – das alte Spiel „zu euch oder zu mir“ und schon war’s geschehen.“ Dieses Jahr released der Musiker noch etwas auf Ramon Tapias Say What? und auf Format:Bs Formatik. „Die Kontraste werden wieder hart sein. Und mit Falk Louis arbeite ich auch schon an neuem Kram.“

Tracklist:

01. Alec Troniq – Eqape
02. Alec Troniq & Falk Louis – On The Run (Cascandy Remix)
03. Alec Troniq & Falk Louis – On The Run