Ein von Sternen erleuchtender Rückzugsraum – die „Akira / Framed“ von Occupanther


akira

Als Occupanther vor ein paar Jahren das Licht der Welt erblickte, zeigte sich das Soloprojekt von Martin Brugger mit der EP „Chimera“ roh und elektronisch-atmosphärisch. Auf seinen Konzerten elektrisierte der studierte Musiker und Jazzbassist sein Publikum mit gewaltigen Klängen aus seinem rhythmischen Laboratorium. Es folgte die künstlerische Identitätssuche mit den EPs „Mutuals“ (2015) und „Trow“ (2016, zusammen mit dem Pianisten Carlos Cipa). Im Jahr 2017 angekommen, hebt Brugger, der zwischen Solokarriere, seiner Jazzband Fazer und Filmkompositionen balanciert, sein technisches und kreatives Schaffen auf ein neues Level: und zwar mit der EP „Akira / Framed“.

Release in Eigenregie

„Es ist die zweite Single auf dem Weg zu einem Album“, erklärt Occupanther. „Die Songs sind alle aus Demos entstanden, die im letzten Jahr in meinem Studio aus mir rausgekommen sind.“ Inspiration könne für ihn eigentlich alles sein: „Oft eine Zeile in einem Buch, die hängenbleibt, manchmal nur ein Wort.“ Meistens entstehen seine Tracks allerdings aus einem einzelnen Sound oder Loop, den er auf einer Platte oder in einem YouTube-Drumtutorial hört: „Das sample ich direkt ab und baue dann darauf den Track auf.“ Bei „Akira“ arbeitete Brugger mit Julian Klaas aka Plateau Green zusammen. „Julian arbeitet neben der Musik als Augenarzt. Die Idee zu den Lyrics kam ihm, als er zwei erblindete Geschwister behandelte, die sich der Dunkelheit trotzend gemeinsam ihre eigenen von Sternen erleuchteten Rückzugsräume erträumten“, so Brugger. Veröffentlicht wird die EP am 30. August 2017 – und zwar in Eigenregie. „Wie schon die erste Single „Cycle / Mold“ bringe ich „Akira / Framed“ selbst raus. Mittlerweile ist das ja total unkompliziert. Natürlich halte ich auch immer Ausschau nach Labels, aber im Moment ist es sehr angenehm unabhängig von anderen Timings und Vorstellungen zu sein und einfach Musik zu veröffentlichen – wann und soviel ich will.“

occupanther

Bis Anfang nächsten Jahres will Brugger ein Album fertig haben. „Mit Carlos Cipa möchte ich auch wieder neue Musik machen. Wir hatten ja bereits zusammen die EP „Trow“ veröffentlicht, was super funktioniert hat. Außerdem habe ich ein Jazzprojekt (Fazer), das allerdings noch unter dem Radar ist momentan, aber davon wird man auch bald was hören.“

Tracklist:

01. Occupanther feat. Plateau Green – Akira
02. Occupanther – Framed