„Press no button, move to the beaches“ – Niklas Ibach remixt Sion Hills jüngstes Stück „Beaches“


niklasibach

Am 19. Mai 2017 kamen zwei Remixe zu Sion Hills Nummer „Beaches“ raus. Einer davon stammt vom Stuttgarter Talent Niklas Ibach: „Die Idee entwickelt sich im Laufe des Prozesses. Mal hat man im Vornherein schon eine Vorstellung: Mal ist der Weg sehr mühsam, bis man den „Schlüssel“ findet.“ Bei diesem Remix kam ihm die Grundidee recht schnell. „In dem ich das Gitarren-Lick umgebaut habe und dadurch eine „neue“ Hook entstanden ist“, erklärt der Stuttgarter. Anders als im Original hat er den Fokus des Songaufbaus verschoben: „Da mir der Part „Start a Revolution nana“ besonders gut gefiel.“ Der Remix entstand in seinem Berliner Studio in Kreuzberg. Der Feinschliff und das Mixing fand in einem größeren Studio statt.

sionhill

Als Sion Hill die Idee zum Original kam

Der Kontakt zum Imprint kam ganz unspektakulär: „Das Label, auf dem Sion Hill veröffentlicht, kam auf mein Management zu. Sion Hill aka Nathan Johnston schrieb das Original, nachdem er einen alten Freund nach langer Zeit zum Mittagessen traf: “Wir hatten uns lange nicht gesehen und er spielte trotzdem die ganze Zeit an seinem Telefon, wie das heute halt meistens so ist. So kam ich auf die Idee, einen Song zu schreiben, der dazu auffordert sich weniger mit Technologie und wieder mehr miteinander zu beschäftigen. Drückt weniger Knöpfe und geht lieber zum Strand“, erzählt der junge Ire lachend. Nach der Veröffentlichung seines Remixes von „Beaches“ kamen noch zwei weitere Remixe von Ibach für JONAH und Kim Churchill aus Australien raus: „Der Fokus liegt momentan aber auf meiner neuen Single, welche in den finalen Zügen steckt.“

Während der Niklas Ibach-Remix von „Beaches“ im Club rauf und runter gespielt wird, steht am 11. August bereits die nächste Single von Sion Hill an. „Elephant“ – so wird übrigens auch das Debütalbum heißen – ist ein Song mit einem artverwandten Thema: „It’s a pretty sexual little tune with some tasty guitar riffs.“ Braucht man nicht mal übersetzen. Wer Sion Hill live sehen möchte, hat dazu in den kommenden Monaten vielfach die Möglichkeit dazu, im August in ganz Europa, im September in Großbritannien und im Oktober auf seiner ersten offiziellen Club-Tour durch Deutschland.