Sanft treibend und zugleich gefühlvoll – die „Face It“ EP von Nela


faceit

Die 41. Katalognummer von Electronic Reeds ist ein vor Wärme und Groove fluoreszierendes Gesamtkunstwerk geworden. Die in Berlin beheimatete Nela schickt mit „Face It“ eine sanft treibende und zugleich gefühlvolle Produktion in die Club-Umlaufbahn, dessen Charakter sowohl von deep-technoiden Elementen als auch Tech-House-Avancen durchzogen ist Mitreißende Percussions und Synths gehen hier Hand in Hand mit einem rollendem Bass, minimalen Vocalparts und raumgebenden Flächensounds. Neben dem Original umfasst das Release, das am 3. April 2017 erschien, zwei Remixe. Ioakim Sayz durchbricht bei seiner Version Genregrenzen, um einen Synth-lastigen und dabei analog treibenden Track zu kreieren. O.D.Math aus Belgien haucht „Face It“ mit sphärischen Breaks und wuchtigen Synths einen dark-clubbigen und beinahe psychedelischen Touch ein. Alle drei Werke sind via Beatport erhältlich.

Wir sprachen mit dem belgischen Produzenten über seinen Remix.

ODMath

trndmsk: Woher hast Du die Inspiration für den Remix genommen?

O.D.Math: Als ich das erste Mal das Original gehört habe, hatte ich sofort das Gefühl, dass es eine etwas reduzierte Variante werden wird. Die Elemente des Originals sind sehr stark, und ich habe mir vorgenommen, eine Mischung aus perkussiven Oldschool-Tech-House-Anleihen und beinahe schon trancige Synths hinzuzufügen.

Wo und wie hast Du an dem Remix gearbeitet?

Im Endeffekt war es ein Zwei-Phasen-Modell. Zuerst die Ideenfindung, Arrangement und roher Mix in meinem Studio, und im zweiten Step dann der finale Mixdown im Los Soundgeles Studio in Brüssel. Es ging insgesamt wirklich schnell, innerhalb von drei Tagen entstand alles.

Musst Du in einem bestimmten Gemütszustand sein, um im Studio zu arbeiten?

Nein, eigentlich nicht. Natürlich muss ich relaxed sein, aber es muss kein spezieller Moment oder Tageszeit sein. Wenn ich nicht innerhalb der ersten 20 Minuten eine Eingebung habe, höre ich auf und setze mich nach einer Weile erneut ran. Ebenfalls vermeide ich es, direkt nach einem Gig oder einer Party im Studio zu arbeiten.

Was steht sonst in nächster Zeit bei Dir an?

Ich habe einen vollen Terminkalender und Releaseplan. Meine eigene EP auf Electronical Reeds steht für Ende Mai an, danach folgen ein weiterer Remix im Juni sowie eine Zusammenarbeit an einem Remix mit meinem langjährigen Freund und Weggefährten Felix Cage aus Brüssel. Und das ist erst die erste Hälfte des Jahres.

Tracklist:

01. Nela – Face It
02. Nela – Face It (Ioakim Sayz Remix)
03. Nela – Face It (O.D.Math Remix)