Ein ungewöhnlicher und einzigartiger Klang – die „Anything Else“ EP von Himbrecht


Himbrecht

Am 24. Mai 2017 kommt die zweite Katalognummer des noch jungen Labels Nie Wieder Schlafen raus. Schöpfer von „Anything Else“ ist Himbrecht, ein rumänischer Produzent. „Die EP hat ihren Ursprung daher, als ich vor einiger Zeit jemanden gedatet habe“, erklärt der Musiker, „mein Herz und Verstand waren dann die Ideengeber für den Track „Anything Else“.“ Er könne nicht wirklich erklären, wie der Schaffungsprozess dann von statten ging: „Alles geschah auf einem sehr natürlichen Weg. Sie, die ich gedatet habe, ist immer noch glücklich, und wir heiraten auch bald!“

Die gummiartige Bassline von „Down There“

Die Nummer „Down There“ ist jünger als der gleichnamige EP-Track: „Und er hat nicht wirklich eine Geschichte.“ Im vergangenen Jahr, im November, fing der Rumäne mit einen weiteren Job an: „Wegen eines Fehlers und der langatmigen Bürokratie musste ich aber eine Woche warten, bis ich bei meiner neuen Arbeitsstelle anfangen konnte. Also hatte ich ein wenig Zeit für mich und experimentierte – wie früher in den guten alten Tagen.“ So kreierte er diese gummiartige Bassline, die „Down There“ charakterisiert. „Von diesem Punkt an kamen alle anderen Elemente dazu.“ Da Himbrecht gerne mit einem sehr minimalistischen Set Up arbeitet, hatte er kaum etwas, um die Vocals aufzunehmen. „Also habe ich das Vocoder-Mikrofon von einem anständigen Synthesizer benutzt“, so der Künstler. „Es klingt immer noch schmutzig, wenn man mich fragt. Ich spiele fast nie Instrumente oder Vocals zweimal, da es nie gleich klingen wird.“ Die EP ist eine Kombination geworden, die aus einem bestimmten LO-FI-Sound und allgemeinen unkonventionellen Klängen von Percussion- und Lead-Instrumenten besteht.

NWS002

Eine faszinierende Nummer

Das Imprint Nie Wieder Schlafen lernte Himbrecht kennen, nachdem sein Produzentenfreund Arisen einen Bootleg an das Label schickte. „Der wurde auch von Nie Wieder Schlafen über YouTube hochgeladen“, berichtet der Rumäne. „Wir hatten dann ein Hin und Her mit unveröffentlichten Tracks, und ich schickte ihnen regelmäßig Werke, an denen ich arbeitete. Das Label erzählte mir, dass sie ein Plattenlabel starten wollen. Über SoundCloud stiess er auf „Anything Else“ und er fand die Nummer faszinierend.“ Also kam es nun zum Release, der von zwei Remixen unterstützt wird. Astrea sowie Sam Goku und Quatri kreierten die Versionen.

Das Release erscheint im digitalen Format und auf Vinyl (via Qrates).

Tracklist:

01. Himbrecht – Anything Else
02. Himbrecht – Down There
03. Himbrecht – Anything Else (Astrea Perpetua Remix)
04. Himbrecht – Anything Else (Sam Goku & Quatri’s „God Of Nature“ Remix)