Bei einem Glas Wein und ein paar Zigaretten – die erste „Mental Walk“-Ausgabe von Foreign Guest


foreignguest

Die erste Ausgabe der Podcastreihe „Mental Walk“ war der erste Mix, den Balthasar Egger unter seinem Alias Foreign Guest veröffentlichte: „Ich wollte mich damals, genau wie heute, auf die Suche nach neuen Tracks machen. Ich verbringe gerne Stunden damit, mich durch SoundCloud, Beatport etc. durchzuwühlen, um neue Schätze zu finden.“ Deswegen spiegeln seine Podcasts immer seinen aktuellen Musikgeschmack wider. „Aus diesem Grund habe ich mich jetzt dazu entschlossen, aus dem ersten „Mental Walk“-Podcast eine Reihe zu machen. Die zweite Ausgabe ist ja grad letztens online gegangen“, so der junge Musiker.

Um Hits kommt er nicht herum

Die erste Episode ist in seinem damaligen Homestudio entstanden: „Meine Podcasts entstehen meistens in den Abendstunden – bei einem Glas Wein und ein paar Zigaretten. Man muss es sich ja schließlich gemütlich machen.“ Der DJ und Musikproduzent legt immer besonders darauf wert, dass seine Sets auch wirklich seinen Geschmack widerspiegeln und neue oder unbekannte Tracks gefeatured werden. „Natürlich baue auch ich Hits ein, um die ich nicht herumkomme.“ Authentizität sei jedoch immer sehr wichtig für ihn. Und gibt es einen absoluten Lieblingstrack im Set? „Das finde ich relativ schwer“, gesteht Foreign Guest, „natürlich ist die erste Ausgabe jetzt auch etwas länger her. Jedoch höre ich den Remix von AFFECT! zu Katrinkas Track „Echo Gnomic“, der direkt am Anfang kommt, immer wieder gerne.“ Aktuell spielt er vor allem Patlacs „Auroa“, „Ankh“ von Clarian und „Nero“ von Peter Pardeike. „Abgesehen von meinen nun regelmäßig erscheinenden „Mental Walk“-Podcasts werden in den nächsten Wochen und Monaten Podcasts bei Sound(ge)cloud, Orient Art und Schirmchendrink veröffentlicht“, blickt Egger voraus. „Außerdem steht noch der Release eines Remixes an, den ich für Patlac gemacht habe. Dieser wird bei Moodmusic erscheinen. Neue Eps werden auch kommen.“

foreignguest2