15 Werke, die inspirieren – der magische Mix von Nour für Souq Records


nour

Als Nour im mexikanischen Tulum war, nahm sie für das aus dem Nahen Osten stammende Label Souq Records eine neuen Mix auf – „Souq Nine“. „Ich habe für das Set CDJs und einem Recorder benutzt“, so die Musikerin, die aus Ost-Jerusalem stammt. Sie suchte sich für das Mixtape die Tracks aus, für die sie aktuell steht und Werke, die sie inspirieren. „Alle 15 Stücke liebe ich“, betont Nour, „aber meine drei Favoriten sind „JULIDEH“ von Makossa, „Meree Aatma“ von Zakir im Remix von Sabo und „Aguamarina“ von Juan Pablo Cerabolo.“ Sonst arbeitet die junge Künstlerin derweil an neuen eigenen Tracks, die „ich hier im Dschungel von Tulum, produziere.“

Tracklist:

01. ​​Makossa – JULIDEH (Mohammad Reza Shadjarian Vocals Edit)
02. Casa Caos – Devanei 05
03. Matanza vs. Oceanvs Orientalis – La Luna Y El Lobo (Carrot Green Expedition)
04. Lukas Endhardt – Jalan Jalan
05. Boshoco – Wardah (Anatolian Sessions Remix)
06. Juan Pablo Cerabolo – Aguamarina
07. KMLN feat. Mian – Sabilu (Estray Remix)
08. Laroz Camel Rider – Kataltoni (Remix)
09. Zigan Aldi feat. Sandeck – Blue Hill
10. Zakir – Meree Aatma (Sabo Remix)
11. Mikail Aslan – Xoza (Moguz Rework)
12. Timboletti & Akuna – Front Porch Ice Tea
13. Mashrouu Leila – Abdo (Keybe Remix)
14. The Soul Brothers – Sultan
15. Mees Dierdorp – Mano Sera’s River